Verein Heider Marktfrieden

Förderverein HEIDER MARKTFRIEDEN!

Der Förderverein v. l. n. r.: Willi Ruge, Eberhard Mürmann, Karin Stahlhut, Gregor Böttcher und Kai Tange (es fehlen Dr. Fritz Wigger, Klaus Nissen, Piet Witt und Eva Wigger)

Der Verein zur Förderung des Heider Marktfriedens hilft, dass dieses schöne Fest unverwechselbar bleibt – mit einem Festspiel, das seinen Namen verdient, mit kulturellen Höhepunkten, einer echten Buernhochtied, dem historischen Markt und den vielen Anziehungspunkten für Kinder und Familien.

Wir wirken als Aktive mit, sammeln Spenden, und kümmern uns nach dem Motto „Dithmarscher engagieren sich für Dithmarschen“ um Kindergärten, Schulen, Jugendorganisationen und andere Einrichtungen, die wir unterstützend an den HEIDER MARKTFRIEDEN heranführen.

Machen Sie mit! Werden Sie Fördermitglied des Vereins!

So geht’s: Einfach den Flyer ausfüllen und an K. Tange, Förderverein HMF, Hölle 2-4, 25746 Heide oder per Fax an 787 60 695 senden.

Habt Dank!

Die Satzung / Beitrittserklärung:

 

 

Werner Seelenbinder war der 1. Vorsitzende des Vereins zur Förderung des Heider Marktfriedens e. V.

Edith und Werner Seelenbinder
Theodor Lübbe

Er gilt als der geistige Vater des Heider Marktfriedens, den er später mit seinem Freund Theodor Lübbe zusammen zu dem heutigen mittelalterlichen Spektakel entwickelte.

Werner Seelenbinder war über 25 Jahre als Büroleitender Beamter der Stadt Heide die rechte Hand des Bürgermeisters und in dieser Eigenschaft „Mädchen für Alles“, u. a. zuständig für Fragen der Wirtschaftsförderung.

Er war maßgebend an der Gründung des damaligen „Verkehrsvereins Heide und Umgebung“ beteiligt und lange dessen ehrenamtlicher Geschäftsführer. Tourismusförderung stand im Mittelpunkt seiner Nebenarbeit.

Auf der Suche nach besonderen touristischen Attraktionen in Heide und Umgebung kam ihm 1987 die Idee von der Vermarktung der hochinteressanten Dithmarscher Geschichte in Form eines historischen Festes, dem er den Namen HEIDER MARKTFRIEDEN gab.

Nach einigen Jahren der Vorbereitung startete der erste Heider Marktfrieden 1990. Das Fest wurde auf Anhieb ein riesiger Erfolg.

Als Werner Seelenbinder in den Ruhestand trat, gründete er 1999 zusammen mit den Frauen und Männern der „ersten Stunde“ den Verein zur Förderung des Heider Marktfriedens e. V.

Der Verein wurde schnell ein Sammelbecken aller Marktfriedenfreunde, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, dieses schöne Fest zu erhalten und weiterzuentwickeln. Oberster Grundsatz war dabei die Förderung Dithmarscher Kulturgutes und Brauchtums.

Der Verein hat zur Zeit 220 Mitglieder.

Er unterstützt den Heider Marktfrieden in mannigfacher Art und Weise mit Geld und Naturalleistungen.
Seit der Gründung konnten der Stadt als Veranstalterin des Festspiels bisher rund 100.000€ zur Mitfinanzierung des Schauspiels zur Verfügung gestellt werden.
Die darüber hinaus erbrachten Sachleistungen sind enorm und können nicht in Geld ausgedrückt werden.

Für Werner Seelenbinder ist der Heider Marktfrieden inzwischen ein Lebenswerk geworden...
Er hat über den HEIDER MARKTFRIEDEN zwei Bücher geschrieben.

< ZURÜCK